Disney Discounter

AB NOVEMBER FÜR ALLE DISNEY-FILME: EINTRITT 4,90 EURO* IN ALLEN VORSTELLUNGEN UND AN ALLEN TAGEN!
*ZZGL ZUSCHLÄGE LOGE, D-BOX MOTION SEATS UND/ ODER DIGITAL 3D
DER FAMILIENTREFFEN-TARIF IST MIT DIESEM ANGEBOT NICHT KOMBINIERBAR UND BEI DISNEY-FILMEN NICHT GÜLTIG!

Ihr spart je Ticket bis zu 53 % oder bis zu 5,60 €** gegenüber den regulären Eintrittspreisen!

Unsere Filmstarts zum neuen Disney-Preis:

ETERNALS
Jetzt im Kino!

ENCANTO
Jetzt im Kino!

WEST SIDE STORY
Ab 9. Dezember 2021

THE KING'S MAN
Ab 6. Januar 2022

Wahlweise bei uns in 2D & Digital 3D und
auch auf den D-Box Motion Seats!

Nur für diese Filme: 4,90 €*
für alle - an allen Tagen - in allen Vorstellungen!

*zzgl. Zuschläge für Loge (+ 2,50 €) oder
D-Box Motion Seats (+ 6,00 €)
Digital 3D (+ 3,00 €)

 



Preisbeispiel: Disney-Preis 4,90 € statt regulär 10,50 €: Do-So im Parkett bei 2D in unserem größten Saal
 


Alles begann Anfang Juli mit dem Marvel-Film BLACK WIDOW. Der Disney-Konzern brachte den Film, in der Kino- und Filmbranche völlig unüblich, zeitgleich zum Kinostart auf der hauseigenen Streaming-Plattform heraus, ebenso wie den später folgenden JUNGLE CRUISE. Bei den anderen Starts verkürzte man seitens des Verleihs das sogenannte Kinofenster von 120 auf 45 Tage, also die Zeitspanne, in der die Filme den Kinos seit Jahrzehnten exklusiv zur Auswertung zur Verfügung stehen, bevor die weiteren Verwertungsformen wie Streaming & Co. starten.

Disneys mit der Kinobranche komplett unabgestimmtes Vorgehen führte zum Boykott vieler Kinos. BLACK WIDOW erlebte bei seiner Kinoauswertung empfindliche Einbußen, weil ca. ein Drittel der deutschen Kinobetriebe den Film aus Protest nicht einsetzten. Wir haben nach der Wiedereröffnung am 1. Juli bis heute keine einzige Disney-Produktion ins Programm genommen.

Der Walt Disney-Konzern hat jegliche Verhandlungen mit uns abgelehnt, auf Anfragen unsererseits reagierte man lange Zeit gar nicht, gibt aber zu, dass mit global agierenden Kinoketten „Deals“ gemacht wurden. Das Unternehmen ist das einzige, das bundesweit das Kinofenster derart rigoros verkürzt hat, ohne für den Kinomittelstand auch die Bezugskonditionen anzupassen, also schlicht die Leihmiete für die Filme zu senken oder andere Anreize finanzieller Art anzubieten. Es ist nicht einzusehen, für ein Produkt, das durch Wegfall von Exklusivitätsdauer für uns weniger wert ist, einen unverändert hohen Preis zu zahlen.

Es gilt nun: Für alle Gäste - bei allen Disney-Filmen - an allen Tagen - ein Eintrittspreis ab 4,90 €. Mit diesem Preis unter der 5 €-Schwelle liegt man tatsächlich sogar noch unter dem von uns als Kinager-Tarif bezeichneten Kinder-Eintrittspreis!

Ein Erwachsener zahlt also zur Prime-Time am Samstagabend z.B. beim neuen Marvel-Blockbuster ETERNALS bei 2D im Parkett in unserem größten Saal nur 4,90 € statt 10,50 €. Wer Loge, 3D oder D-Box-Motion-Seats möchte, zahlt den entsprechenden Zuschlag, jedoch immer nur auf Basis der konkurrenzlos günstigen 4,90 €. Der Familientreffen-Sparpreis (samstags und sonntags vor 15:00 Uhr) gilt nicht für diese Filme!

Das Wichtigste ist, dass wir Euch bieten wollen, was Ihr sehen wollt, und das sind eben auch die Disney-Filme auf den großen Leinwänden. Wir möchten den Streit nicht länger auf dem Rücken der Cineasten austragen. Weiterhin ist uns wichtig, nicht mehr so viel Leihmiete an Disney zahlen zu müssen. Prozentual liege man anteilig zwar immer noch bei den unverändert hohen (in der Regel) 53% vom Eintrittspreis, aber in absoluten Zahlen verdiene Disney mit dem Lumen nun deutlich weniger, denn 53% von 4,90 € statt von 10,50 € sei nun mal noch nicht mal mehr die Hälfte dessen, was das Kino vor der Pandemie an Disney überweisen musste. Die größten Profiteure sind also nun unsere Gäste!